Aktuelles

20.01.2017
 Newsletter der Initiative Dorferleben & Demokratische Schule Pino

Hallo liebe zukünftige Dorfbewohnerinnen und Schul-Interessierte,

2017: Ich hoffe ihr seid alle gut im neuen Jahr gut angekommen.
Die Gemeinschaft Dorferleben besteht zurzeit aus 30 Erwachsene und 29 Kinder. Viele von
euch wollen schon zum nächsten Treffen kommen, welches wir ihm Frühjahr planen wollen.
Vorher müssen noch ein paar wichtige Dinge geklärt werden für unser zukünftiges Dorf!

Wir haben lange nichts von uns hören lassen. Das hat mehrere Gründe.

  Es hat ein Wechsel der Initiatoren stattgefundenen. Dieser verlief in kleinen Schritten
und mit mehrmaliger Umentscheidung und der damit verbundenen Unsicherheit für alle
Beteiligten.
  Durch  den  Wechsel  mussten  und  müssen  die  Aufgaben  verteilt  werden  auf  eine
Gruppe, die dabei ist sich zu festigen.
  Wir sind als Kerngruppe in die Winterpause gegangen. Gemeinschaftsbildung sollte im
Mittelpunkt dieser Zeit stehen, doch durch den Wechsel wurde dies überlagert durch
Organisatorisches.  Dazu  haben  wir  alle  Familien  und  die  Feiertage  und  der
Jahresübergang ist eine intensive Zeit.
  Der Wechsel der Initiatoren ist bei der Stadt Schneverdingen zwar akzeptiert, aber wir
fangen  nochmal  von  vorne  an.  Die  anfängliche  Zusage  zum  Gelände  wurde  quasi
zurückgenommen und unsere Initiative wird auf ihre Glaubwürdigkeit geprüft.
  Das Gelände der Endo-Klinik ist zurzeit nicht begehbar für uns. Vandalen stiften Feuer
dort und es finden dort nun Spiele mit Schusswaffe statt, sodass die Stadt GmbH als
Eigentümer und Verantwortliche das Risiko nicht tragen kann. Somit können wir nicht
auf das Gelände um weitere Schritte einzuleiten.

Wir waren aber nicht tatenlos!

Der Träger der Schulinitiative ist gegründet und nach Ausstieg des Vorstandes (Anni Prelle
und Sarah Mral) ist ein neuer Vorstand gewählt. Der Verein ist beim Finanzamt gemeldet, es
fehlt nur noch die notarielle Beglaubigung, diese findet Ende Januar statt. Dann wird das Konto des  Vereins  eröffnet  und  ihr  dürft  endlich  dem  Schulverein  beitreten  und  natürlich  Beiträge zahlen!
Wenn dies amtlich ist, kommt eine gesonderte Mail dazu!
Das Schulkonzept, welches ja schon fertig sein sollte, ist leider noch nicht so weit! Die neue
Truppe muss sich erst finden und einarbeiten in diese Thematik. Aber wir sind dran! Wer sich gerufen fühlt dabei zu helfen, gerne melden! Schließlich ist die Schule Kern unseres Dorfes!
Es  wurde Ausschau  gehalten  nach  einem  Alternativgebäude  für  die  Schule,  da  es
offensichtlich nicht klappen wird zum Schuljahr 2017/18 auf dem Endo Gelände mit der Schule zu starten. Gespräche mit der Bürgermeisterin haben im Dezember hierzu stattgefunden, doch es gibt keine Alternative in Schneverdingen. Private Gebäude sind im Gespräch.

Die  Webseiten  der  Schule  und  vom  Dorf  sind  übernommen  bzw.  wir  haben  neue  Seiten angelegt. Alle Daten, Newsletter, Konzepte etc. sind jetzt in den Händen der Initiative und wir bringen gerade Licht ins Chaos. Auch die Aktivitäten im Facebook und im internen Netz sind nun durch die Initiative besetzt.

Kontakte mit Bauamt sind gelegt. DWG Pläne der meisten Gebäude liegen vor. Angaben zu
vorhandenen Brunnen und Pläne der Abwassersituation liegen vor. Ein Flächennutzungsplan ist  durch  uns  angelegt  und  auch  schon  begutachtet  durch  das  Bauamt.  Weitere  Schritte können  eingeleitet  werden,  sobald  wir  grünes  Licht  bekommen  vom  Aufsichtsrat  der  Stadt GmbH, die Eigentümerin ist. Eine Bauleitplanung wird dann nach den ersten Sondierungsgesprächen mit dem Landkreis eingeleitet.

Ein Alternativgelände zum vorläufigen Start der Gemeinschaft ist begutachtet. Gespräche mit dem Eigentümer laufen. Wichtig Vorentscheidung für einen solchen Schritt ist die Zusage der Stadt  GmbH.  Das  Alternative  Gelände  befindet  sich  im Wendland  und  könnte von  circa  12 Familien bewohnt werden. Dazu bietet es ausreichend Platz für große Treffen, Seminare und Gästeübernachtungen!

Die Vereinssatzung für das Dorf und die Genossenschaftssatzung sind so gut wie fertig. Wir
wollen eine  Mitarbeiter-  und  Wohnungsbaugenossenschaft  gründen.  Das  gibt  es  so  in
Deutschland noch nicht.
Gespräche mit der Uni Köln und einem Genossenschaftsverband sind gestartet. Ziel  ist es,
durch diese Strukturen Grundlagen zu legen für eine solidarische Gemeinschaft, in der wir uns
allen ein Einkommen geben.

In Sachen Finanzierung werden gerade die Präsentationen vorbereitet und sobald deutlich ist, wo wir starten, können wir in Kontakt treten mit den Banken und Fördertöpfe generieren. Eine Stiftung ist bereit mit uns zusammen zu arbeiten, jedoch muss auch hier deutlich sein, wo wir starten.

Ein Architekt zur Projektplanung ist anvisiert. Ein Coach in Sachen Gemeinschaftsbildung aus dem integralen Bereich ist interessiert an eine Zusammenarbeit. Ein erstes Gespräch mit dem Verein Mein  Grundeinkommen  hat  stattgefunden.  Es  besteht  die  Möglichkeit  einer Zusammenarbeit  in Form eines Modellprojektes. Weiteres  ist abhängig von den Strukturen, die wir uns als Gemeinschaft geben wollen!

Wir sind in der Entscheidungsfindung, mit welcher inneren Struktur die Gemeinschaft arbeiten will: die Soziokratie oder die Holocratie, das Systemische Konsensieren ist bisher die Basis zur Entscheidungsfindung.

Am  31.01.2017  findet  eine  Tagung  des  Aufsichtsrates  der  Stadt  GmbH  statt,  an  der  wir teilnehmen und unser Konzept und eine grobe Finanzplanung vorlegen. Damit wird hoffentlich der  Startschuss  gegeben  für  den  Fortgang  unserer  Bemühungen  auf  dem  Gelände  in Schneverdingen!

Als Abschluss zum alten Jahr möchte ich hier im Namen der Initiative ein Dankeschön kundtun an die Initiativnehmer Familie Prelle und Familie Imhoff. Ohne deren Einsatz und Visionskraft wären wir nicht dort wo wir jetzt sind!

DANKE!

Ich hoffe, ihr habt hiermit einen Überblick über den aktuellen Stand der Dinge.
Bleibt am Ball! Wir tun es auch…

Herzliche Grüße
Im Auftrag der Initiative
Anka Paggen


25.09.2016
Heute wurde erfolgreich der Schulverein gegründet.
Ein weiterer wichtiger Meilenstein Richtung freier Schule im Dorf.
Der Lebensnah Lernen e.V. stellt sich vor:
Die Demokratische Schule PINO wird vom Lebensnah Lernen e.V. getragen, welcher am 25.09.2016 gegründet wurde. Der Verein wirkt gemeinsam mit Lehrnbegleitern und Schülern auf eine Schulkultur im Sinne des Konzepts der Schule hin.

Jeder ist willkommen, ob Eltern, Großeltern, Paten, andere Unterstützer und auch gern Geschäftsleute aus der Umgebung. 

Du möchtest die Schule aktiv unterstützen, dann trete unserem Verein bei oder werde Fördermitglied. 
Wir veranstalten regelmäßig Arbeitstreffen, die den Fokus zur Zeit auf die Gründung der Schule legen.

24.09.2016
Unsere für dieses Jahr letzte Infoveranstaltung war ein voller Erfolg und eine sehr entspannte und gemütliche Runde. Es fand das erste Mal auf unserem Gelände statt, wo wir zuvor wieder etwas weiter aufgeräumt haben. Vielen Dank nochmal an alle Helfer.
Wir freuen uns, dass wir wieder soviele nette Menschen kennenlernen durften und starten nun mit allen Interessierten über den Winter in die gemeinschaftsbildenden Prozesse und arbeiten die Genossenschaftssatzung fertig aus, um dann im Frühjahr wieder voll durchzustarten.
Weiterhin können Interessenten den Anmeldebogen ausfüllen und werden dann von uns kontaktiert oder können sich in unseren Newsletter eintragen.

21.08.2016
Ab jetzt ist es möglich unsere Grundsatzübereinkünfte 
Online mit zu verfolgen.
Wir machen PAUSE!
Bis zum 30.09.2016 werden wir noch neue Mitglieder aufnehmen, dann gehen wir in einen kreativen Winterschlaf 😉 und stärken die Gruppe! Näheres unter Termine.
Virtuelles Lagerfeuer vom Dorferleben Schneverdingen ab jetzt Online auf Facebook!
_____________________________________________________________________
18.08.2016
Das sind Wir
Gesichter der Gemeinschaft kannst Du nun HIER finden
_____________________________________________________________________
17.08.2016
Mitfahrgelegenheit  Dorf erleben seit heute Online
___________________________________________________________________________________________
26.07.2016
ACHTUNG: Das Sommerfest der Initiative Freie Schule Schneverdingen wird auf dem Gelände vom Walderlebnis Zentrum statt finden.

____________________________________________________________________________________________

28.06.2016

Eine Übersicht der Gründungsrundschreiben findest Du hier —>

__________________________________________

28.06.2016 Presseartikel

Wohn- und Schulprojekt soll Endo-Klinik mit Leben füllen

 
„Schneverdinger wollen nach freier Schule auch Wohnungsbaugenossenschaft gründen“ 
und

Erst Schule, dann ein ganzes Dorf

 
„Schneverdinger wollen Gelände der früheren Endo-Klinik Wintermoor für Gemeinschaftsprojekt nutzen“

_______________________________________________________

23.06.2016 Besichtigungstermine

Besichtigungen können ab jetzt hier  vereinbart werden. 

__________________________________________________________________________

18.06.2016 Termine 

sind nun Online hier zu finden —->

_______________________________________________________________________________________________________

10.06.2016 Presseartikel 

Neuer Interessent für frühere Endo-Klinik – Initiative will in Ehrhorn freie Schule aufbauen

_________________________________________________________________________________________________________

26.05.2016 Feedback

Seit 7 Tagen haben wir nun die Webseite Online!

Und haben von euch ein tolles Feedback bekommen:

  • über 1000 Klicks auf der Webseite
  • über 300 „Gefällt mir“ angaben bei Facebook 
  • jetzt schon an die 20 Menschen im Aufnahemverzeichnis
  • Unzählige im Newsletter
  • und so viele Fragen per Mail oder bei Facebook
Aber warum eigentlich ein Dorf Gründen? Warum eine Gemeinschaft? 

______________________________________________________________________________________________

19.05.2016 

Die Webseite geht Online! Wie sind so gespannt, was da gerade passiert, ist für uns echt wuhu!